Schmerzen Lendenwirbel

Schmerzen Lendenwirbel

schmerzen lendenwirbel

Schmerzen im Lendenwirbel, Woher kommen Sie?


Ein schmerzender Lendenwirbel bezieht sich auf Schmerzen in den fünf einzelnen zylinderartigen Knochen, die die Wirbelsäule im unteren Rücken bilden. Der Lendenwirbel beginnt zwischen 12 bis 15 Zentimertern nach den Schulterblättern und verbindet sich mit der Oberseite der Brustwirbelsäule und reicht bis zur Sakralwirbelsäule.

Schritte zur Behandlung von Schmerzen im Lendenwirbel

Der erste Schritt zur richtigen Behandlung besteht darin, die Ursache Ihrer Schmerzen zu verstehen. Die häufigste Ursache für Rückenschmerzen ist Haltungsstress. Aus diesem Grund werden Schmerzen im unteren Rückenbereich häufig durch Schlafstörungen, längeres Gehen, Beugen, schweres Heben oder sogar Stehen oder Liegen verursacht, und das alles lange Zeit in einer schlechten, abgerundeten Rückenposition.

Da Rückenschmerzen manchmal schwer zu bewältigen sind, hilft ein besseres Verständnis der Ursachen dieses Problems den Einzelnen Personen bei ihrer Genesung.

Muskelzerrung im Lendenwirbelbereich

Muskelzerrungen sind die Hauptursache für Rückenschmerzen. Patienten können das erste Ereignis, das ihren Muskelkrampf ausgelöst hat nicht vergessen, aber die gute Nachricht ist, dass die meisten Symptome von Rückenschmerzen, die durch Muskelverspannungen hervorgerufen werden, innerhalb weniger Wochen vollständig verschwinden.

Bandscheibenvorfall

Eine Beschädigung der Knorpelscheibe zwischen zwei Wirbelkörpern, die auch als Bandscheibe bezeichnet wird, ist eine weitere typische Ursache für Schmerzen im Lendenwirbel. Die Art und Weise, wie Rückenschmerzen behandelt werden, hängt von der jeweiligen Person und der Beziehung ab.

Diskogene Rückenschmerzen

Diskogene Rückenbeschwerden gelten als häufige Ursache für den mittleren Rücken. Diskogene Rückenschmerzen, werden verursacht durch Schäden am äußeren Faserring der Bandscheibe, sind aber keine Bandscheibenvorfälle. Die medizinische Diagnose dieser Beschädigung kann die Verwendung einer Diskografie erfordern.

Wirbelstenosen

Wirbelsäulenstenosen verursachen Rückenschmerzen besonders bei der älteren Bevölkerung. Wenn unser Körper älter wird, verengen sich die Wirbelsäulenkanäle. Begünstigt wird dies dann auch noch von weiteren Krankheiten wie zum Beispiel Arthrose. Wenn der Spinalkanal zu eng wird, sind in der Regel Rückenschmerzen die Folge, da dann der Raum für die Nerven zu eng wird. Auch dies kann Auslöser für Schmerzen im Lendenwirbel sein.

Rückenwirbelsäule rheumatoide Arthritis

Arthritis betrifft in der Regel die Knochen, wie Gelenke und Finger. Dennoch kann Arthritis auch an anderen Stellen auftreten, zu der auch die kleinen Gelenkkapseln der Wirbelsäule gehören. Gelenkerkrankungen der Wirbelsäule können bei Bewegung Rückenschmerzen verursachen.

Osteoporose

Fragile Knochen können eine Reihe von orthopädischen Problemen verursachen und sind oft unangenehm. Lendenschmerzen von schwachen Knochen hängen normalerweise mit einer Kompressionsfraktur des Wirbels zusammen. Schwache Knochen können schlechte Knochen verursachen und diese Risse verursachen.

Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)

Spondylolisthesis wird Schmerzen verursachen, wenn benachbarte Wirbel instabil werden und zu "gleiten" beginnen. Die häufigste Ursache für Spondylolisthesis ist die Abnutzung der normalen Struktur der Wirbelkörper.

TIPPS ZUR ENTLASTUNG von Schmerzen im Lendenwirbel

Patienten mit schmerzenden Lendenwirbeln müssen immer auf ihren unteren Rücken achten. Dies hat zur Folge, dass Sie bei jeder Aktivität wie Sport, Gartenarbeit oder stressigen Hausarbeiten wie Staubsaugen und Bügeln die Rückenmuskulatur immer leicht dehnen sollten. Nehmen Sie zum Beispiel den Golfsport.

Sie müssen ein paar Schläger halten und sie sanft bis zur rechten Schulter hochklappen, indem Sie der linken folgen. Wenn es Bowling ist, wirft man ein paar Bälle langsam und sanft durch die Gasse. Dies sollte für jede andere Sportart wiederholt werden, wobei der Bewegungsablauf der jeweiligen Sportart strikt einzuhalten ist.


Vor und nach Ihren bevorzugten sportlichen Aktivitäten oder Aufgaben können Sie ein gutes analgetisches Gel auftragen.
Zögern Sie nicht, sofort anzuhalten, wenn Sie während Ihrer sportlichen Aktivität starke Schmerzen verspüren.
Schmerzen, die nach Sport oder anderen Aktivitäten auftreten, können mit einer kalten Kompresse oder einer Eismassage gelindert werden.

Sie können einige mit Wasser gefüllte Pappbecher in den Kühlschrank stellen und sie einfrieren lassen. Wenn nötig, reißen Sie etwa einen halben Zentimeter Streifen von der Oberseite des Bechers und massieren Sie die betroffenen Teile sanft in kreisenden Bewegungen. Dieser Vorgang sollte mindestens dreimal täglich mit einem analgetischen Gel wiederholt werden.

Eine heiße Kompresse sollte jedoch verwendet werden, wenn der Schmerz nach 48 Stunden Anwendung einer kalten Kompresse anhält.

Tragen Sie heiße Kompressen mit einem Heizkissen mindestens 20 Minuten lang täglich drei bis viermal auf die betroffene Stelle auf. Ein feuchtes Wärmekissen ist vorteilhafter, da es ein komfortables, tieferes Eindringen ermöglicht als jedes andere Material.

Tragen Sie dann das Analgetikumgel auf, wenn Sie die heiße Kompresse verwenden.
Die oben beschriebenen Schritte helfen bei der Linderung von leichten Rückenschmerzen.

Die beste Alternative sind jedoch Maßnahmen, die das Auftreten von Rückenschmerzen verhindern. Um dies zu tun, wird empfohlen, sich an jeglicher Form von Übung oder Aktivität zu beteiligen, die dazu beitragen wird, die gesamte Struktur des unteren Rückens zu stärken, zu unterstützen und zu stärken.

Bevor Sie mit einem Trainingsprogramm beginnen, ist es wichtig, dass Sie es mit einem Arzt besprechen. Sobald Sie sich als fit genug befunden haben, können Sie ein Programm finden, mit dem Sie sich wohl fühlen, und eines, an dem Sie sich lange Zeit aufhalten werden.

Der nächste Schritt bei der Auswahl einer bevorzugten Übung oder Aktivität ist die Auswahl einer Bewegung, die Ihren Zustand nicht verschlimmert, sondern die Bauchmuskulatur und die Lendenwirbelsäulenmuskulatur, Bänder und Sehnen stärkt. Daher benötigen Sie ein sanftes Trainingsprogramm.

Unabhängig davon, mit welchem Trainingsprogramm Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie keinen Schaden verursachen. Seien Sie damit vertraut. Finden Sie die Zeit dafür. UND bleiben Sie auf lange Sicht dabei. Sie werden sich besser fühlen.

Die perfekten Übungen für den Anfang finden, Sie hier rechts.
Laden Sie sich jetzt meine 3 besten Übungen kostenlos herunter.
Sie werden damit Ihre Schmerzen im Lendenwirbel verbessern.

Zurück zum Start

>